Siegerentwurf
 
Bochumer Musikzentrum

Entwicklung neuer architektonischer Ideen

Mitten im ViktoriaQuartier Bochum entsteht eine einzigartige Kreativmeile. Kernstück wird die bauliche Heimat für die Bochumer Symphoniker, die sich zugleich zu einem offenen Haus für kulturelle Bildung in der Region entwickelt. Dieses Projekt ist für die Stadtentwicklung Bochums, für die Qualität und Zukunft der Bochumer Symphoniker und für Chancen unserer Kinder auf Teilhabe am kulturellen Leben existentiell. Zugleich kann ein historisches Kirchengebäude erhalten und zusammen mit einem Neubau zu einem Modellprojekt erweitert werden.

Architektenwettbewerb
Den Architektenwettbewerb haben Martin Bez und Thorsten Kock mit ihrem hier gezeigten Entwurf gewonnen. Sie überzeugen mit ihrer Entwurfsidee, die Marienkirche als identitätsstiftendenes Foyer zum Mittelpunkt des Musikzentrums werden zu lassen.
»  Präsentationsplakat des Entwurfs zum Download
» Dokumentation des Architektenwettbewerbs

Das architektonische Konzept charakterisieren Bez und Kock so:

Baubeginn
Nach der Ausarbeitung der Pläne beginnt im Herbst 2013 die zweijährige Bauphase.